Erfolgsgeschichten

An die hundert zufriedene Teilnehmer können sich nicht irren.

Wir haben hier einige zu Wort kommen lassen über ihre Erfahrungen mit dem Projekt Wunschfigur. 



 

Sören S.:

Mein Erfolg spricht ja schon für sich“ meinte Sören grinsend, als er nach dem Konzept gefragt wurde: 16,1 kg weniger in den 8 Wochen, das ursprüngliche Ziel waren 6 „Aber das ist gut so, ich hätte am Anfang nicht gedacht, das da so viel geht. Zuerst hab ich es im Gesicht gesehen, also nicht gerade da wo man zuerst unbedingt abnehmen will“ erzählt Sören lachend „aber danach kam der Bauch weg.“

 

Nach einer Verletzung konnte Sören lange nicht trainieren, war auch sonst inaktiver, dadurch hat er einiges zugenommen. „Als ich dann mal wieder ins Aktiv Plus kam wusste ich, jetzt muss ich etwas tun, jetzt oder nie! Vom Konzept war ich gleich begeistert.

 

Vor allem das Mentale hat mir sehr geholfen, ich wusste danach ich kann, wenn ich nur will. Und das nicht nur beim Thema Abnehmen, auch im Privaten hat mich das weiter gebracht, ich bin viel entspannter, hab aber auch viel mehr Energie und Kraft. Ich bin echt froh, das ich es gemacht habe. Jetzt fühle ich mich gut und... ja, bin auch ganz schön stolz auf mich.“

 


Kerstin S & Tina S.:

Die beiden Freundinnen haben sich zusammen angemeldet. „Eigentlich wollten wir beide schon lange abnehmen, aber der Start hat halt immer gefehlt. Ich fand den Slogan so toll: Metzingen wird schlank. Und dann haben wir zusammen begonnen.“ erzählt Tina.

„Das Konzept ist gut umsetzbar und man stellt sich ganz schnell um. Man lernt schnell seine Tricks, wie man sich bei der Arbeit oder unterwegs ernährt.

Wir beide haben nur 7 Wochen teilgenommen und jede rund 5 kg abgenommen (6,8 und 6,9 kg tatsächlich). Seit dem ist auch wieder ein Kilo weg, glaube ich... ich wiege mich nicht mehr so oft.“ berichtet Kerstin.

Sie haben schon vier Leute motiviert sich anzumelden „Nicht mal mit Absicht“ lachen beiden. „Man wird drauf angesprochen. Selbst Leute die man nur vom sehen kennt, sprechen einen darauf an, das man abgenommen hat. Dann kommt man ins erzählen... und ja, meine Arbeitskollegin hat mich, einen Tag nachdem ich ihr von dem Konzept erzählt habe, gleich angerufen und mir mitgeteilt, dass sie es auch macht. Diesen Samstag startet sie.“

 

Beide wollen noch weitere 2-3 kg abnehmen. Sind aber vollauf überzeugt diese zu verlieren. Sie motivieren sich weiter gegenseitig und kommen regelmäßig zusammen trainieren.


Sabrina W.:

 

Sabrina ist nach eigenen Angaben mitgeschleppt worden von ihren Freundinnen. Eigentlich wollte sie nicht und skeptisch war sie auch. „Cosi und Dani wollten das Konzept machen, mich haben sie sozusagen mit gezwungen. Heute bin ich ihnen dankbar dafür. Ich hätte am Anfang selber nicht gedacht, dass ICH das schaffe und durchhalte. Jetzt bin ich 17 kg leichter und um einiges Selbstbewusster. Das Abnehmen hat auch meinem Gemüt gut getan, ich bin viel Stolzer und weiß jetzt auch, dass ich weiter dran bleiben kann. Wenn ich alte Bilder anschaue kann ich selber nicht glauben, dass ich so aussah…“ Als sie das erste Mal da war, wollte sie ihr Gewicht nicht laut aussprechen, heute erzählt sie laut wie viel sie wiegt und gewogen hat. Aktuell ist Sabrina in Woche 7 des Konzeptes und zuversichtlich das auch in Zukunft die Waage weiter nach unten geht


 

Elke L. & Bernd B.:

 

Wir sind hergezogen und wollten wieder trainieren, deswegen waren wir hier. Eigentlich war es Zufall, dass wir bei dem Konzept mitgemacht haben, wir sahen das Plakat und dachten: Hey, wir wollen doch ein bisschen Abnehmen, also warum nicht.“ Erzählt sie

Man musste sich doch ein bisschen umgewöhnen die ersten ein, zwei Tage…“ ergänzt Elke „Aber dann war es echt einfach. Die Rezepte sind auch super, heut Abend gibt es wieder eines davon. Auch jetzt danach kochen wir noch oft die Rezepte nach.“

Bernd erzählt weiter „Das Seminar war vor allem super, das man eben auch erfährt warum ich wann was esse. Es hilft zu verstehen und dann fällt es einem auch alles viel leichter. Auch das mentale hat super geholfen. Immer wenn ich eine Currywurst essen wollte, hab ich meinen Anker berührt und gedacht: Nein! Du wolltest doch wieder in deine Motorradjacke passen! Und dann hatte ich die Disziplin durchzuhalten… und die habe ich sonst nicht“

Das stimmt“ lacht Elke „Die hat er sonst nicht beim Essen. Ich fand es auch so toll, dass man sich trotzdem als Einzelperson wahrgenommen fühlt. Trotz großer Gruppe, wird jeder wahrgenommen. Auch im Studio ist das so, ich kann es nicht ganz beschreiben, aber es ist irgendwie ganz besonders hier und wir waren schon in ein paar Fitnessstudios.“ 


Manuela H.:

„Guter Durchschnitt“ nennt sie ihren „Abnehm-Erfolg“ . 7,6 kg weniger waren es, mittlerweile achtet sie nicht mehr darauf und steht nicht auf die Waage. „Klamotten sind gerade mein Ansporn“ erzählt sie lachend.

„Ich hätte nicht gedacht, dass abnehmen ohne hungern klappt. Nie! Als ich beim Vortrag saß, dachte ich mir nur, kein Wunder wo dein Übergewicht her kommt. Erblich bin ich auch vorbelastet von meiner Mutter. Nach den Kindern ging das dann los, mit den Kilos nach oben. Als ich die Plakate vom Abnehmseminar gesehen habe dachte ich nur, wenn nicht jetzt, wann dann?

 

Nach dem Vortrag habe ich direkt angefangen, an dem Samstag noch. Die ersten drei Tage waren echt anstrengend, aber danach war es super. Ich war in den acht Wochen zwischendurch sogar zwei Wochen krank, das war ein kleiner Rückschlag, aber danach ging es wieder weiter. Auch jetzt ernähre ich mich noch ganz anders, viel bewusster einfach. Die Gruppe hat mich sehr motiviert. Es spornt an und man tauscht sich aus. Und Sekt darf ich auch noch trinken, das ist das beste daran!“

 


Kerstin H.:

„Nach den 8 Wochen waren es 6,5 kg weniger, jetzt sind es schon 8!“ berichtet sie stolz. „Ich hätte es niemals gedacht. Ich wollte schon lange die Schwangerschaftkilos los werden, aber die wollten einfach nicht weg. Ich hab selber nicht mehr dran geglaubt, dass die verschwinden. Dann kam der Flyer ins Haus und ich dachte, wieso nicht? Für den Preis kann ich nichts verlieren und es ist für einen guten Zweck. Also warum nicht? Das war meine Beste Entscheidung seit langem!

Nach dem Seminar war ich richtig motiviert. Und auf einmal war es so einfach abzunehmen. Das Konzept ist toll, die Rezepte super, man muss nicht Hungern und nichts ist Verboten. Ich gönne mir ab und zu Schokolade, weiß aber wo ich aufhören muss.

Viele alte Klamotten hab ich weg geschmissen, weil ich dachte, da passe ich eh nie wieder rein, Gott sei dank nicht alle! Mir passen die Sachen vor der Schwangerschaft wieder. Ganz oft werde ich auch darauf angesprochen, das ich abgenommen habe und das ich gut aussehe, das ist ein tolles Gefühl.

 

Ins Aktiv Plus komme ich weiterhin gerne. Die Leute und die Atmosphäre sind toll, dass ich gerne trainieren komme. Mein erstes Ziel in den 8 Wochen waren -5kg, ich habe mich damals kaum getraut es aufzuschreiben und dann wurden es 6,5! Bis zum Mai sollen es -10kg werden. Jetzt weiß ich, dass ich auch das schaffe...“